Steinkohle & Bettercoal

sitecore_platzhalterbild_STA02_LXL
sitecore_platzhalterbild_STA02_LXL

Für eine nachhaltige Lieferkette

Um Forderungen nach nachhaltigen Produktions- und Transportbedingungen in der Steinkohlelieferkette mehr Nachdruck zu verleihen, ist eine Kooperation mit anderen Energieunternehmen unverzichtbar. Zusammen mit weiteren großen europäischen Energieversorgern haben wir daher 2012 die Initiative Bettercoal gegründet. Bis Ende 2018 waren 12 große Energieunternehmen Mitglied bei Bettercoal. Die niederländischen Häfen, in denen die meiste Importkohle für Europa angelandet wird, haben sich der Initiative als Associate Members ebenfalls angeschlossen.

Verbesserung der Kohleproduktion als Ziel

Über Audits in Kohleminen weltweit und verbindliche Maßnahmen, um gefundene Mängel zu beheben, schafft Bettercoal langfristig mehr Umweltschutz, bessere Abbau- und Arbeitsbedingungen und eine weitergehende Berücksichtigung von Interessen der Anwohner. Bettercoal führt dazu mit allen interessierten Gruppen und den Betroffenen, zu denen auch die Abbauunternehmen und Minenbetreiber gehören, einen intensiven Dialog. Auf der Bettercoal-Website finden sich weitergehende Informationen auch zu den teilnehmenden Kohleminen. 

Ziel von Bettercoal ist es, in allen wichtigen Produktionsländern Verbesserungen auf den Weg zu bringen und die Kohleproduktion weltweit auf akzeptable Umwelt- und Sozialstandards zu heben.

Kontinuierliche Verbesserung

Bettercoal hat einen umfangreichen Kriterienkatalog für die Audits entwickelt. Dieser ist über die Internetseiten von Bettercoal öffentlich verfügbar. Er beruht auf anerkannten internationalen Regelungen und Standards, z. B. der Internationalen Arbeitsorganisation der UN (ILO). Der Kriterienkatalog ist die Grundlage für die verpflichtenden, regelmäßigen Audits, denen sich Bettercoal-Supplier unterwerfen. Externe Gutachter sorgen dabei für die notwendige Neutralität bei der Bewertung. Ergebnis der Audits ist ein sogenannter „Continuous Improvement Plan“. Dieser enthält fest vereinbarte Maßnahmen, die von den Kohleproduzenten umzusetzen sind. Die Umsetzung wird von externen Gutachtern überwacht.

Auditergebnisse

Die Ergebnisse der Audits werden im Detail den Mitgliedsunternehmen von Bettercoal zur Verfügung gestellt. Wie einzelne Kohleproduzenten bei der Bewertung durch Bettercoal abschneiden und welche Fortschritte erzielt werden, ist für Interessierte durch die Zusammenfassungen der Audits erkennbar, die Bettercoal auf seiner Homepage veröffentlicht.

Bettercoal bei RWE

Unsere Zusammenarbeit mit Bettercoal ist erfolgreich. So ist die gesamte von RWE produzierte Braunkohle über die Bettercoal-Standards auditiert. Ebenso sind zwei Drittel unserer Steinkohlebeschaffung über die Initiative abgedeckt. So ergibt sich für 2018, dass insgesamt 97% der Kohle entlang unserer Wertschöpfungskette durch Bettercoal auditiert sind.

Quelle Anteil in 2018

Über Bettercoal-Lieferanten beschaffte Steinkohle
(Anteil an der gesamten für die Endnutzung beschafften Steinkohle)

66%

Über Bettercoal auditierte, von uns produzierte Braunkohle
(Anteil an der gesamten bei RWE produzierten Braunkohle)

100%

Gesamtanteil Bettercoal-auditierter Kohle bei RWE

97%

Das könnte Sie auch interessieren

Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht

Wir leisten unseren Beitrag zu Achtung und Schutz der Menschenrechte in der Lieferkette.

Weiterlesen

Beschaffung

Bei der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern folgt RWE klaren Regeln.

Weiterlesen

Biomasse

Die gesamte von RWE verwendete Biomasse entspricht europäischen Nachhaltigkeitsstandards.

Weiterlesen