Multi fuel conversion

Innovative Wertstoff-Recyclinganlage wird Teil des Innovationszentrums Kohle in Niederaußem

STA02-multi-fuel-conversion
STA02-multi-fuel-conversion

Auch wenn viele Menschen mit Klärschlamm nicht viel Gutes verbinden, RWE sieht das anders: Das „Definitionsprojekt zur Einrichtung eines virtuellen Innovations- und Technologiezentrums (ITZ) zur stofflichen Nutzung nachhaltiger Kohlenstoffquellen (Carbon Conversion/CC) in NRW“ - kurz ITZ CC – hat es sich zur Aufgabe gemacht, die im Klärschlamm enthaltenen Wertstoffe Kohlenstoff und Phosphor wieder nutzbar zu machen. In einem ersten Teilprojekt werden bis Ende 2019 vorbereitende Arbeiten für den Bau und die Genehmigung einer Anlage durchgeführt, die die gesamte Konversionskette vom Eintrag des Klärschlamms und anderer kohlenstoffhaltiger Rohstoffe in einen Vergaser bis zur Gewinnung von Phosphorprodukten und Synthesegas darstellt. Die Anlage selbst wird voraussichtlich in einer zweiten Projektphase ab 2020 realisiert. Die Kosten für die erste Phase belaufen sich auf ca. 2 Mio. € und werden mit einer Förderquote von 50% durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW maßgeblich unterstützt. Detaillierte Hintergrundinformationen zur Verfahrensweise und zur stofflichen Nutzung des Rohstoffs Klärschlamm erhalten Sie hier.

1600-x-1066