Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Supply & Trading GmbH

RWE liefert LNG klimaneutral an koreanischen Stahlkonzern POSCO

2021-03-29-rwe-delivers-lng-cargo-on-a-carbon-neutral-basis-to-korean-steel-company-posco
  • RWE kann ihren LNG-Kunden nun klimaneutrales Flüssiggas anbieten

Essen/Singapur, 29. März 2021

RWE hat Ende März das erste LNG (Liquefied Natural Gas) klimaneutral an ihren Kunden POSCO geliefert. Die koreanische POSCO-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Stahlproduzenten. Das Flüssiggas wurde am Gwangyang-Terminal in Südkorea angeliefert. Im Rahmen der Vereinbarung zwischen RWE und POSCO sind die durch die Lieferung des LNG entstandenen CO2-Emissionen ausgeglichen worden - und zwar von der Förderung bis zur Anlieferung in Korea; das schließt den Gewinnungs-, Produktions- und Transportprozess mit ein. Dafür wurden Emissionsminderungszertifikate eingesetzt, sogenannte Verified-Emissions-Reductions-Zertifikate. Diese hierfür beschafften Emissionsgutschriften werden nach dem international anerkannten Gold Standard, der strenge Umwelt- und Sozialprinzipien einhält, von Dritten zertifiziert. Der CO2-Fußabdruck wurde gemäß dem LNG-Emissions-Tool von Wood Mackenzie berechnet. RWE bietet nun all ihren LNG-Kunden an, die mit der Lieferung des Flüssiggas verbundenen CO2-Emissionen durch den Einsatz von Emissionsminderungszertifikaten auszugleichen.

Ji-Won Suh, Senior Vice President bei POSCO, sagt: „Wir wissen, dass der Klimawandel kein Thema für die Zukunft ist, sondern ein dringendes Problem darstellt. Es erfordert sofortiges Handeln für eine bessere Welt. Als einer der größten Stahlhersteller wollen wir daher unserer Verantwortung gerecht werden, indem wir unseren CO2-Fußabdruck reduzieren. Daher möchten wir RWE unseren aufrichtigen Dank für die erste CO2-neutrale LNG-Lieferung aussprechen. Diese Lieferung und die starke Partnerschaft sind für unser Geschäft sehr wichtig. Wir werden auch weiterhin nach Wegen suchen, um zusammen mit unseren Stakeholdern weltweit eine klimaneutrale Gesellschaft aufzubauen.“

Auch Javier Moret, Global Head of LNG bei RWE Supply & Trading, ist überzeugt: „Der Ausgleich von CO2-Emissionen kann in der Übergangsphase zu einer dekarbonisierten Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen. Daher freuen wir uns sehr, dass wir POSCO LNG nach Korea CO2-frei liefern konnten. Unseren Kunden Lösungen zur Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks anzubieten, ist von nun an Teil unseres Portfolios.“

Downloads

Neuer RWE Onshore-Windpark in Italien produziert Ökostrom für Sofidel

08.04.2021

Weiterlesen

RWE erhält zweiseitigen Differenzvertrag für ihren Offshore-Windpark Baltic II in Polen

08.04.2021

Weiterlesen

Aus Tagebaugelände wird Hasenland

31.03.2021

Weiterlesen