Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen
sitecore_platzhalterbild_STA02_LXL
sitecore_platzhalterbild_STA02_LXL

Erkundung einer deutsch-australischen Wasserstoffpartnerschaft

HySupply

Klimaneutraler Wasserstoff stößt weltweit auf immer größeres Interesse. Denn er zählt zu den Innovationen, die bei der Dekarbonisierung der Industrie und des Verkehrs eine wichtige Rolle spielen können. Für die Produktion von grünem Wasserstoff wird Strom aus Sonne, Wind und Wasserkraft gebraucht. Aus diesem Grund geraten vor allem Staaten in den Blick, die aufgrund natürlicher Bedingungen Strom aus Erneuerbaren zu niedrigen Preisen erzeugen können. Sie sind im Gespräch als zukünftige Produktionsstandorte und Exportländer von grünem Wasserstoff.

Die RWE Supply & Trading (RWEST), die Handelsgesellschaft von RWE, arbeitet daran, internationale Handelspartnerschaften für Wasserstoff zu etablieren. So ist RWEST Teil der Projektgruppe zur Erkundung des Potenzials einer deutsch-australischen Wasserstoffpartnerschaft. Dabei untersuchen die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in einer umfassenden Studie, ob und wie eine Wertschöpfungskette von klimaneutralem Wasserstoff zwischen zwei Industriestaaten machbar ist. Die Erkenntnisse aus der Studie könnten den Grundstein für die Entwicklung eines globalen Wasserstoffmarktes legen.

Gemeinsam mit einem Konsortium australischer Partner werden die Barrieren für den Aufbau einer globalen Wasserstoff-Wertschöpfungskette identifiziert und konkrete Umsetzungsoptionen beschrieben. Deutsche Schlüsselindustrien, die zukünftig einen großen Bedarf an klimafreundlichem Wasserstoff haben werden, sollen im Fokus stehen. Damit soll der Weg für eine langfristige bilaterale Handelsbeziehung geebnet werden. RWEST hat sich im Rahmen des Kooperationsvorhabens das Ziel gesetzt, reale Business Cases zu erarbeiten.

Australien hat ideale natürliche Bedingungen und geringe Stromgestehungskosten für Strom aus Erneuerbaren, so ist die Produktion teilweise bereits für zwei US-Cent pro Kilowattstunde (kWh) möglich. Als einer der größten Energieexporteure der Welt verfügt Australien zudem über hervorragende Kompetenzen und entsprechende Infrastrukturen für den Export von Rohstoffen. Mit der 2019 verabschiedeten National Hydrogen Strategy hat das Land die Weichen gestellt, um sich als Vorreiter in einem globalen Wasserstoffmarkt zu positionieren. Bisher fehlt es Australien allerdings an Elektrolysetechnologien. Deutschland hingegen ist derzeit Marktführer in dem Bereich und wird zukünftig einen großen Bedarf an CO2-armen Wasserstoffimporten haben. Damit sind Australien und Deutschland ausgezeichnete Partner für ein langfristiges Kooperationsvorhaben.

Projektgruppe zu einer möglichen deutsch-australischen Wasserstoffpartnerschaft

  • Studie untersucht Wertschöpfungskette von grünem Wasserstoff zwischen zwei Industriestaaten.
  • Die Barrieren für den Aufbau einer globalen Wasserstoffwirtschaft werden identifiziert.
  • Der Weg zu einer langfristigen bilateralen Handelsbeziehung soll geebnet werden.

Aktivitäten der RWE Supply & Trading (RWEST)

  • RWEST arbeitet an der Etablierung internationaler Handelspartnerschaften für Wasserstoff.
  • RWEST ist Teil der Projektgruppe, die das Potenzial einer deutsch-australischen Wasserstoffpartnerschaft erkundet.
  • Zielsetzung für RWEST ist die Erarbeitung realer Business Cases.

Das könnte Sie auch interessieren

H2 Brunsbüttel

RWE Supply & Trading prüft Import von Wasserstoff über LNG-Terminals

Weiterlesen

Rostock

Projekt für die Sektorenkopplung mit grünem Wasserstoff aus der Ostsee

Weiterlesen

AquaVentus

Produktion von Wasserstoff mit Strom aus Offshore-Windkraftanlagen in der Nordsee

Weiterlesen