Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

Die Energieträger Biomasse und Biogas

Brennstoff mit Zukunft

Biomasse: Saubere Energie aus Holz

Holz ist eine nachwachsende heimische Energieressource. Bei seiner energetischen Nutzung entsteht nur so viel CO2, wie die Pflanzen während ihres Wachstums gebunden haben. Diese Vorteile nutzen wir bei RWE. In unseren Biomassekraftwerken wird aus Restholz Strom erzeugt. Dafür eignet sich Gehölz aus einem Wald oder Altholz, zum Beispiel alte Möbel. Und so funktioniert die Energieproduktion: Das Holz kommt in einen Brennofen. Die Wärme, die bei der Verbrennung des Holzes entsteht, erhitzt Wasser. Der entstehende Wasserdampf treibt dann eine Turbine zur Stromerzeugung an. Beim Verbrennen des Holzes entsteht nicht mehr CO2, als die Pflanzen während ihres Wachstums aufgenommen haben.

In unseren Niederländischen Kraftwerken wird mehr und mehr Biomasse mitverwendet – Tendenz weiter steigend. In der Nationalen Energievereinbarung des Landes wurden bereits entsprechende Vereinbarungen getroffen.

Das Amer-Kraftwerk in Geertruidenberg wurde bereits in ein Biomassekraftwerk umgewandelt. Täglich werden über 50% der Steinkohle durch Biomasse ersetzt. Bis Ende 2020 wird dieser Anteil auf 80% oder mehr erhöht.

Auch einer von zwei Blöcken des Steinkohlekraftwerks in Eemshaven ist technisch in der Lage, holzartige Biomasse zu nutzen. Bereits bis zu 15% seiner aktuellen Stromproduktion sind durch die Nutzung von Biomasse nachhaltig.

Biogas: Die Kraft der Pflanzen nutzen

Nachwachsende Rohstoffe aus der Landwirtschaft und Gülle eignen sich hervorragend für die Erzeugung von Biogas. Welche Pflanze oder welches Einsatzsubstrat (Rohstoff, der genutzt werden soll) am besten geeignet ist, hängt zum einen von der regionalen landschaftlichen Prägung ab; zum anderen sind die Beschaffenheit der Böden, das Wasserangebot und das regionale Klima wichtige Entscheidungskriterien. Deshalb sind unsere Konzepte zur Erzeugung von Biogas so vielfältig wie die Natur selbst.

RWE betreibt in Deutschland zwei Biogasanlagen. Eine Anlage steht bei Neurath und versorgt rechnerisch rund 1.600 Haushalte mit Strom und einen angrenzenden Industriebetrieb mit Wärme. Eine weiterentwickelte Anlage steht in Bergheim-Paffendorf. Diese Biogasanlage produziert täglich rund  30.000 Kubikmeter Biogas, aus diesem werden rund 16.000 Kubikmeter Biomethan in Erdgasqualität erzeugt. Das auf Erdgasqualität aufbereitete Biogasmethan wird ins lokale Erdgasnetz eingespeist und über diesem den Kunden zur vielfältigen Nutzung zur Verfügung gestellt.  

 

So funktioniert eine Biogasanlage

Biogas ist ein wahres Multitalent: Biogas besteht im Wesentlichen aus Methan, Kohlendioxid sowie aus geringen Mengen Wasser und Spurengasen. Erzeugt wird der nahezu CO2-neutrale Energielieferant in einer Biogasanlage. In einem geschlossenen Behälter (Fermenter) entsteht das Biogas mit Hilfe von Bakterien aus Biomasse wie Grünpflanzen und  Stallmist oder Gülle. Das Produkt Biogas ist vielseitig verwendbar: Vor Ort als Biogas in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) eingesetzt kann es direkt Strom und Wärme erzeugen. Auf Erdgasniveau aufbereitet, kann es über das Erdgasnetz multifunktional eingesetzt werden. Dies beinhaltet die klassische Strom- und Wärmeerzeugung z. B. in Erdgas-BHKWs, die Beheizung von Gebäuden  wie auch den Einsatz als Kraftstoff für Erdgasfahrzeuge. Dabei bietet Biomethan den Vorteil, dass dies im bestehenden Erdgasnetz problemlos speicherbar und jederzeit entnehmbar ist.

Live Erzeugungsdaten

Verfolgen Sie live die Erzeugungsdaten unserer Biomasse- und Biogasanlagen mit unserem Webportal zur Transparenz-Offensive.

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Sonne

Die Suche nach den besten Standorten ist der erste Schritt auf dem Weg zum Erfolg.

Weiterlesen

Kernenergie

Kernkraft ist in Deutschland ein Auslaufmodell: 2022 nimmt RWE sein letztes Atomkraftwerk vom Netz.

Weiterlesen

Wind

Wind ist eine mächtige Quelle, klimafreundliche Energie zu erzeugen.

Weiterlesen