RWE Geschichte

Aller Anfang ist klein

Vom lokalen Elektrizitätswerk zum internationalen Stromversorger – so lässt sich die nun mehr 120jährige Geschichte der RWE in aller Kürze zusammenfassen. Denn angefangen hat alles im April 1898 mit der Gründung des Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerks – kurz RWE, das 1900 die Versorgung der Stadt Essen mit elektrischem Strom aufnahm. Richtig Fahrt nahm das junge Unternehmen ab 1902 auf, als Hugo Stinnes die Aktienmehrheit übernahm. Denn der Mülheimer Industrielle begann mit RWE seine Vision einer großräumigen, effizienten und damit kostengünstigen Stromversorgung umzusetzen. 

Die RWE Stammzentrale in Essen, um 1905
Es folgten Jahre, in denen sich der Stromverbrauch manchmal innerhalb von nur sieben Jahren verdoppelte.
Die schwierigen Marktbedingungen führten Ende 2015 zu einer weitreichenden Entscheidung: RWE wird aufgespalten

Weiterempfehlen

Historisches Konzernarchiv RWE

Hans-Georg Thomas

Opernplatz 1
45128 Essen