Fabrik Frechen

Braunkohlenveredelung

Daten, Zahlen, Fakten

Lage der Fabrik Frechen, Nordrhein-Westfalen
Fabriktyp Kohleveredlung (Brikett, Wirbelschichtkohle und Braunkohlenstaub)
Inbetriebnahme 1902
Kapazität bis 6,5 Mio t/a Braunrohkohle
Fabrikanlagen 32 Trockner, 40 Brikettpressen, 14 Schwingstabmühlen

Energie für die Industrie und private Haushalte

Der Schwerpunkt der Fabrik Frechen (Rhein-Erft-Kreis) liegt auf der Produktion von Briketts und Braunkohlenstaub. Briketts werden im Hausbrand und in der Industrie, Braunkohlenstaub nur in der Industrie eingesetzt.

Die Energieerzeugung erfolgt durch zwei Wirbelschicht-Kraftwerkskessel und drei mühlengefeuerte Kessel. In den Wirbelschichtkesseln wird feinkörnige Rohbraunkohle in einem Luftstrom aufgewirbelt und verbrannt. Das Verfahren gewährleistet einen hohen Abbrand bei vergleichsweise niedriger Temperatur. Eine zusätzliche Mitverbrennung von Klärschlamm in den beiden Wirbelschichtkesseln läuft, um Reststoffe, zum Beispiel von kommunalen Wasserverbänden, umweltgerecht und energieausnutzend zu entsorgen. Alle Kessel arbeiten in Kraft-Wärme-Kopplung, das heißt, sie erzeugen sowohl Strom als auch Heißdampf für die Trocknung der Rohbraunkohle. 

Weiterempfehlen


Das könnte Sie auch interessieren

UNION Kaminbriketts

UNION® Kaminbriketts stehen für höchste Qualitätsstandards, sind besonders ausdauernd und 100% natürlich.

Weiterlesen

lignite energy

Dieser hochwertige Industriebrennstoff wird durch Trocknung und Zerkleinerung aus Braunkohle gewonnen.

Weiterlesen

RV Handel / Rheinbraun Brennstoff

Wir bieten Energie- und Brennstofflösungen für die Industrie und private Haushalte.

Weiterlesen